München und das Recht auf Sezession

  In den drei Tage vom 29. September bis 1. Oktober 1938 entschied sich das Schicksal Europas in einem raschen Wechsel von Furcht, Hoffnung und Enttäuschung, von Betrug und Selbstbetrug, von Erpressung und Kapitulation. Die Europäer erlebten den Zusammenbruch der Friedensordnung von Versailles und Saint Germain, Hitlers Terror und den Verrat Frankreichs und Englands an … Weiterlesen München und das Recht auf Sezession

Das Grinsen der Cheshire-Katze

Vor den staunenden Augen der kleinen Alice im Wunderland verschwindet die Cheshire-Katze ganz langsam, vom Schwänzchen bis zur Nasenspitze, bis nur noch ihr Grinsen zu sehen ist. In einem brillanten Essay borgte sich Anthony de Jasay von Lewis Carroll dieses Bild, um einen Vorgang zu beschreiben, der sich vor unseren Augen tagtäglich in der realen … Weiterlesen Das Grinsen der Cheshire-Katze

Der „Antifaschist“

Der ehemalige kroatische Präsident Stjepan Mesić ist als Ehrenpräsident des Bundes der kroatischen Antifaschisten zurückgetreten. Er wolle damit, schrieb er in seinem  Rücktrittsbrief, den Bund vor den negativen Folgen seiner „absolut inakzeptablen“ Äußerungen bewahren, die er in den frühen neunziger Jahren über das faschistische Ustaša-Regime getan habe. Er halte es für wahrscheinlich, dass es außer … Weiterlesen Der „Antifaschist“

Apologie der Barbarei

Es gibt zwei Emil Cioran. Der eine hat in Frankreich publiziert, und sein französisches Gesamtwerk gehört zum Kanon der Philosophie des ausgehenden 20. Jahrhunderts. Der andere schrieb auf Rumänisch, und fast alle Schriften, die er von 1932 bis 1941 verfasste, stehen im Giftschrank der politischen Pornographie. Die Franzosen lernten ihn als Meister des negativen Denkens … Weiterlesen Apologie der Barbarei

Schiffbruch mit Großem Steuermann

 „Die revolutionären Theorien vergewaltigen die Geschichte, ohne sie zu schwängern“ (Nicolás Gómez Dávila)   Deutsche und Österreicher, Russen und Chinesen haben eines gemeinsam: aus ihrer Mitte sind die größten Ungeheuer des von Monstern bevölkerten 20. Jahrhunderts hervorgegangen. Die Dimensionen der Verbrechen Hitlers, Lenins, Stalins und Maos überragen bei weitem jene der Verbrechen, die von den auf … Weiterlesen Schiffbruch mit Großem Steuermann

Adolf Hitlers „schönster Tag“

So hatte Gerda Schroeder ihren Chef noch nicht erlebt. In höchster freudiger Erregung stürmte Hitler mitten in der Nacht aus seinem Arbeitszimmer und eröffnete seinen Sekretärinnen: „Dies ist der schönste Tag in meinem Leben. … Was seit Jahrhunderten immer vergeblich angestrebt wurde, ist mir geglückt. Die Vereinigung der Tschechei mit dem Reich ist mir gelungen … Weiterlesen Adolf Hitlers „schönster Tag“

„Das Wissen vom Menschen ist aus den Fugen geraten“ – Eric Voegelin in Wien

„Versuchen Sie einmal, Rationalisten zu erklären, daß es um ihre Seele geht!“                 (Julien Green, Tagebücher, Eintragung vom 16. Juni 1997) Flucht aus Wien und München In einer Geschichte der Re-Emigration jener Wissenschaftler, die sich nach ihrer Rückkehr mit den politischen und akademischen Zuständen in Österreich und Deutschland nicht … Weiterlesen „Das Wissen vom Menschen ist aus den Fugen geraten“ – Eric Voegelin in Wien