Die doppelte Flucht eines österreichischen Gelehrten

1938 wurde Erich Vögelin in Wien von den Nazis verfolgt. 1968, inzwischen nannte er sich Eric Voegelin, terrorisierten ihn in München die linken Studenten. (Die Presse, 14.3.2018) Seine erste Flucht wäre beinahe missglückt. Doch es fügte sich, dass Erich Vögelin nicht zu Hause war, als die Gestapo kam, um ihm den Pass mit dem Ausreisevisum … Weiterlesen Die doppelte Flucht eines österreichischen Gelehrten

Darf’s noch ein bisserl mehr Protektionismus sein?

In den Vereinigten Staaten wie in Europa gefährden Populisten und ökonomische Analphabeten unseren Wohlstand Von Karl-Peter Schwarz Die Presse, 8.3 2018 Wenn Sie sich immer schon eine Harley zulegen wollten, tun Sie es jetzt. Lagern Sie Kentucky Bourbon ein und stapeln Sie Levi's-Jeans, um für die nächste Runde des Handelskrieges vorbereitet zu sein. Denn jetzt … Weiterlesen Darf’s noch ein bisserl mehr Protektionismus sein?

Mit Marx und Mao gegen Wohlstand und Modernisierung

Die Achtundsechziger haben überhaupt keinen Grund, auf ihre reaktionäre Vergangenheit stolz zu seinVon Karl-Peter Schwarz Quergeschrieben, Die Presse 1.3.2018 Viele Legenden ranken sich um das Jahr 1968. Eine davon behauptet, dass die linke Studentenbewegung eine ganze Generation geprägt habe; eine andere, dass sie die Gesellschaft demokratisiert und liberalisiert habe. Tatsächlich war sie nur ein Randphänomen, … Weiterlesen Mit Marx und Mao gegen Wohlstand und Modernisierung

Päpstliche Beschwichtigungspolitik gegenüber der Volksrepublik China

Der Druck auf Chinas Katholiken hat unter Machthaber Xi Jinping zugenommen. Ausgerechnet der Vatikan fügt sich. Die Untergrundkirche fühlt sich verraten, Die Presse, 22.2.2018 Von Karl-Peter Schwarz In welchem Land der Welt ist die katholische Soziallehre am besten verwirklicht? Sie werden es nicht glauben, aber nach Ansicht des argentinischen Kurienbischofs Marcelo Sánchez Sorondo ist das … Weiterlesen Päpstliche Beschwichtigungspolitik gegenüber der Volksrepublik China

Martin Schulz ist am Ende, aber nicht sein politisches Programm

Nur ein Sieg der Jusos bei der SPD-internen Abstimmung über die Große Koalition kann Deutschland noch vor einem Kabinett Merkel IV bewahren. Von Karl-Peter Schwarz (Die Presse, 15.2.2018) Stellen wir uns vor, die ÖVP hätte sich, als sie dem großkoalitionären Erstickungstod nahe war, nicht für Sebastian Kurz, sondern für Othmar Karas entschieden. Bei allem Respekt … Weiterlesen Martin Schulz ist am Ende, aber nicht sein politisches Programm

Calais, Cottbus, Macerata: Ein Wochenende in Europa

Unkontrollierte Massenmigration erzeugt Xenophobie, Chaos und Gewalt. Wer ist schuld? Migranten, die sich durchschlagen? Einheimische, die sich bedroht fühlen? Karl-Peter Schwarz 07.02.2018 um 18:34 Am Samstag schoss ein italienischer Neofaschist aus einem Auto auf Nordafrikaner und verletzte acht von ihnen. Angeblich hatte Luca Traini die Absicht gehabt, einen nigerianischen Drogendealer zu erschießen, der wegen des … Weiterlesen Calais, Cottbus, Macerata: Ein Wochenende in Europa

Miloš Zeman und der Kampf der Kulturen

Quergeschrieben "Die Presse",  1.2.2018   Die Wiederwahl des tschechischen Präsidenten Zeman ist kein Betriebsunfall, sondern Ausdruck einer anhaltenden Tiefenströmung, die Ost und West erfasst hat.  von Karl-Peter Schwarz Die meisten Politiker, sagte der 73 Jahre alte tschechische Präsident Miloš Zeman nach seiner Wiederwahl, seien mit erheblich geringerer Intelligenz ausgestattet als „einfache Leute“, und die Journalisten seien sowieso „pitomci“ … Weiterlesen Miloš Zeman und der Kampf der Kulturen

„It’s the migration, stupid!“ Der Todestrieb der SPD

Quergeschrieben - "Die Presse", 25. Januar 2018 Es gab eine Zeit, da entschieden noch konjunkturelle Auf- und Abschwünge über den Ausgang von Wahlen. „It's the economy, stupid“ – das war der Slogan, den Bill Clintons Wahlstrategen vor 25 Jahren formulierten. War ein größerer Kuchen zu verteilen, weil das Sozialprodukt wuchs, profitierten die Linken; in mageren … Weiterlesen „It’s the migration, stupid!“ Der Todestrieb der SPD

#MeToo und die Diktatur des Konformismus

QUERGESCHRIEBEN, Die Presse, 18.1.2018 Schlimm, wenn Frauen wissen, wie man sich gegen Übergriffe wehrt Catherine Deneuve und ihre Mitstreiterinnen haben recht. Die #MeToo-Bewegung versinkt in Weinerlichkeit und Puritanismus. Der Konformismus triumphiert. Karl-Peter Schwarz 17.01.2018 um 18:06 Vergangene Woche veröffentlichten Catherine Deneuve und weitere hundert prominente Französinnen in „Le Monde“ ein Manifest zur Verteidigung der sexuellen … Weiterlesen #MeToo und die Diktatur des Konformismus

Trump und das Böse

QUERGESCHRIEBEN, Die Presse, 11.1.2018 Zu kleine Hände und zu lange Krawatten: Trump und das Böse Es wird allmählich Zeit, die bisherige Präsidentschaft des Donald Trump vorurteilsfrei zu analysieren, anstatt sie in Grund und Boden zu verteufeln. Karl-Peter Schwarz 10.01.2018 um 18:36 Die Moral unterscheidet zwischen Gut und Böse, die Ästhetik zwischen Schön und Hässlich, die … Weiterlesen Trump und das Böse