Archiv der Kategorie: @“Die Presse“ (paywall)

Quergeschrieben: Mein wöchentlicher Kommentar in „Die Presse“.

Ein neues Kapitel in der amerikanischen Nahost-Politik « DiePresse.com

Donald Trump zieht die US-Soldaten aus Syrien ab. Verzichtet Washington auf militärische Interventionen im Nahen Osten? Dafür wäre es jetzt höchste Zeit.

Trump ist es in erstaunlich kurzer Zeit gelungen, den Islamischen Staat fast völlig zu zerschlagen. Der IS kontrolliert nur noch einige Dörfer an der Grenze zum Irak, das reicht nicht als sichere Basis für weltweit operierende Terroristen. Die Gefahr, die vom IS für Amerika ausging, scheint gebannt zu sein. Von der Illusion, Washington könnte doch noch einen Regimewechsel in Syrien erreichen und eine dauerhafte Friedensordnung implementieren, hat sich Trump zum Glück gelöst. Es ist nicht die Aufgabe der USA und es liegt auch nicht in ihrer Macht, verfeindete muslimische Parteien mit Waffengewalt daran zu hindern, sich gegenseitig umzubringen.

— Weiterlesen diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/karlpeterschwarz/5554445/Ein-neues-Kapitel-in-der-amerikanischen-NahostPolitik

Fake News jetzt also auch im „Spiegel“! Wer hätte das gedacht… « DiePresse.com

Die betrügerischen Reportagen des preisgekrönten Journalisten wären längst entdeckt worden, hätte man auch das linke Leitmedium auf Fake News überprüft.
— Weiterlesen diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/karlpeterschwarz/5551762/Fake-News-jetzt-also-auch-im-Spiegel-Wer-haette-das-gedacht

Ist Europa noch christlich oder schon global humanitär? « DiePresse.com

Eine neue wissenschaftliche Religion setzt sich durch. Sie kommt aus ohne Gott, ohne Nation und Familie – und sie erhebt Anspruch auf universelle Gültigkeit.

Die heute im Westen nahezu unumstritten herrschende öffentliche Meinung sieht in Religion, Familie und Nation, in kommunaler und lokaler Selbstbestimmung, in Klassenstolz und Klassensolidarität gleichermaßen lästige Hindernisse auf dem Weg in eine neue, „wissenschaftlich“ geplante globale Ordnung ohne Grenzen, die der Weltbevölkerung ihre Ziele oktroyiert – von den Umsiedlungen im kontinentalen Maßstab bis hin zur Rettung des Planeten vor einer angeblich drohenden Klimakatastrophe.

Der französische Philosoph Pierre Manent sagt: „Jede Epoche hat ihre säkulare Religion, eine perverse Imitation des Christentums.“ Heute sei dies die „Religion der Humanität“ als Teil eines großen Projekts, mithilfe internationaler Regeln und Institutionen so zu regieren, dass die Nationen ihre Souveränität verlieren und ihre Territorien zu bloßen Regionen einer homogenisierten Welt verkommen.

— Weiterlesen diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/karlpeterschwarz/5549167/Ist-Europa-noch-christlich-oder-schon-global-humanitaer

Macron, das Chaos und die Klassenkämpfe in Frankreich

Kriminelle ziehen sich gelbe Westen über, um zu plündern und Autos in Brand zu stecken. Das schadet den Gelbwesten – aber es entwertet nicht deren Anliegen.

„La République En Marche“ nannte Macron seinen Wahlverein, mit dessen Hilfe er Frankreich in „La Macronie“ verwandelte. Jetzt marschiert die Republik wirklich, aber in eine andere Richtung, als es der ehemalige Investmentbanker und sozialistische Wirtschaftsminister gern hätte. Vor einem Jahr feierten ihn die Europhilen aller Couleur, natürlich auch in Österreich, als Lichtgestalt und Retter vor den Rechtspopulisten, als die europäische Antwort auf Trump und Brexit, als Anker der Stabilität. Jetzt ist der Jubelchor verstummt. Anders als in Ungarn, Polen oder Italien herrscht in Frankreich das Chaos.

Weiter:

https://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/karlpeterschwarz/5545465/Macron-das-Chaos-und-die-Klassenkaempfe-in-Frankreich#

Mei Er Ci oder An Nei Ge Lei Te Ke Lan Pu Ka Lun Bao Er?

Nach 18 Jahren Angela Merkel kommt einem die CDU chinesisch vor. Für christlich steht das „C“ gewiss nicht mehr. Und steht das „D“ wirklich für demokratisch?

Helmut Kohl ist als der Kanzler der Einheit in die Geschichte eingegangen. Angela Merkel wird als die Kanzlerin der Spaltungen in Erinnerung bleiben: jener des bürgerlichen Lagers in Deutschland,  des Aufstiegs der AfD und in der Folge weiterer rechtsaußen Parteien in Europa; dann der Spaltung der EU in Nord, Süd, Ost und West wegen der Euro-Rettung und des Migrationsdebakels. Spätere Generationen, die mit einem muslimischen Bevölkerungsanteil von 30 und mehr Prozent auskommen müssen, werden vor allem eines mit ihrem Namen verbinden: die unkontrollierte Massenzuwanderung aus dem Nahen Osten und Afrika.

Mehr davon:

https://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/karlpeterschwarz/5541882/Mei-Er-Ci-oder-An-Nei-Ge-Lei-Te-Ke-Lan-Pu-Ka-Lun-Bao-Er