Archiv der Kategorie: @“Die Presse“ (paywall)

Quergeschrieben: Mein wöchentlicher Kommentar in „Die Presse“.

Macron, das Chaos und die Klassenkämpfe in Frankreich

Kriminelle ziehen sich gelbe Westen über, um zu plündern und Autos in Brand zu stecken. Das schadet den Gelbwesten – aber es entwertet nicht deren Anliegen.

„La République En Marche“ nannte Macron seinen Wahlverein, mit dessen Hilfe er Frankreich in „La Macronie“ verwandelte. Jetzt marschiert die Republik wirklich, aber in eine andere Richtung, als es der ehemalige Investmentbanker und sozialistische Wirtschaftsminister gern hätte. Vor einem Jahr feierten ihn die Europhilen aller Couleur, natürlich auch in Österreich, als Lichtgestalt und Retter vor den Rechtspopulisten, als die europäische Antwort auf Trump und Brexit, als Anker der Stabilität. Jetzt ist der Jubelchor verstummt. Anders als in Ungarn, Polen oder Italien herrscht in Frankreich das Chaos.

Weiter:

https://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/karlpeterschwarz/5545465/Macron-das-Chaos-und-die-Klassenkaempfe-in-Frankreich#

Mei Er Ci oder An Nei Ge Lei Te Ke Lan Pu Ka Lun Bao Er?

Nach 18 Jahren Angela Merkel kommt einem die CDU chinesisch vor. Für christlich steht das „C“ gewiss nicht mehr. Und steht das „D“ wirklich für demokratisch?

Helmut Kohl ist als der Kanzler der Einheit in die Geschichte eingegangen. Angela Merkel wird als die Kanzlerin der Spaltungen in Erinnerung bleiben: jener des bürgerlichen Lagers in Deutschland,  des Aufstiegs der AfD und in der Folge weiterer rechtsaußen Parteien in Europa; dann der Spaltung der EU in Nord, Süd, Ost und West wegen der Euro-Rettung und des Migrationsdebakels. Spätere Generationen, die mit einem muslimischen Bevölkerungsanteil von 30 und mehr Prozent auskommen müssen, werden vor allem eines mit ihrem Namen verbinden: die unkontrollierte Massenzuwanderung aus dem Nahen Osten und Afrika.

Mehr davon:

https://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/karlpeterschwarz/5541882/Mei-Er-Ci-oder-An-Nei-Ge-Lei-Te-Ke-Lan-Pu-Ka-Lun-Bao-Er

 

An den östlichen und südöstlichen Rändern franst Europa aus

Der Einfluss der EU auf die Länder östlich ihrer Grenzen nimmt immer mehr ab. Deren Machthaber orientieren sich zunehmend an Russland, China und der Türkei.

Man stelle sich das Geheul vor, wenn am 1. Jänner Ungarn oder Polen die Präsidentschaft übernehmen würden. Aber Rumänien ist kein Thema, denn dort sind keine „Rechtspopulisten“ an der Macht, sondern nur kriminelle Sozialisten.

Weiter:

https://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/karlpeterschwarz/5538008/An-den-oestlichen-und-suedoestlichen-Raendern-franst-Europa-aus

Ein UN-Plan zur Förderung der globalen Massenmigration « DiePresse.com

Es hat lange gedauert, bis die potenziellen Gefahren des Migrationspaktes erkannt wurden. Jetzt wächst der Widerstand. Einfach Durchwinken geht nicht mehr.
— Weiterlesen diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/karlpeterschwarz/5534068/Ein-UNPlan-zur-Foerderung-der-globalen-Massenmigration

Appeasement gegenüber politischem Islam bedroht die Freiheit

Der Fall der pakistanischen Christin Asia Bibi wird zu einer internationalen Affäre. Aus Angst vor pakistanischen Immigranten verweigert ihr London das Asyl.

370 Jahre nach dem Westfälischen Frieden verlangt es der „Religionsfriede“ anno 2018, die Meinungsfreiheit so zu beschränken, dass sich die Islamisten nicht in ihren Gefühlen verletzt fühlen. Europäische Gerichte urteilen im 21. Jahrhundert auf der Grundlage von Gesetzen, die dem Wesen der offenen Gesellschaft widersprechen.

Der Paragraf 188 (Herabwürdigung religiöser Lehren) gehört ersatzlos aus dem österreichischen Strafrecht gestrichen. Er ist zu einem Instrument der schleichenden Islamisierung geworden.

Mehr unter: https://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/karlpeterschwarz/5530056/Appeasement-gegenueber-politischem-Islam-bedroht-Freiheit#