„Illiberale Demokratie“ oder „undemokratischer Liberalismus“?

Im Brexit zeigte sich ein Dilemma, vor dem nicht nur Großbritannien steht: Die Bürger haben deutlich andere Präferenzen als die multinationalen Eliten.

In der Brexit-Kontroverse zeigte sich ein Dilemma, vor dem nicht nur die Briten stehen. Die Schere zwischen dem globalen „Liberalismus“ (der mit dem klassischen Liberalismus wenig gemeinsam hat) und der nationalstaatlichen Demokratie (der einzigen, die wir kennen) geht immer weiter auseinander. Die „liberalen“ Eliten fürchten Wahlen und Plebiszite, weil sie häufig ganz anders enden, als sie es gern hätten oder auch nur akzeptieren können. Aber kann die Antwort auf die „illiberale Demokratie“ der Populisten wirklich nur ein undemokratischer „Liberalismus“ sein, der sich über den Wählerwillen hinwegsetzt? Dann steckt die Demokratie in einer Falle, aus der es vielleicht keinen Ausweg mehr gibt.

https://www.diepresse.com/5759709/illiberale-demokratie-oder-undemokratischer-liberalismus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s