Gott schütze uns vor Grönemeyers „offener Gesellschaft“

Der ultralinke Rock-Opa rief in der Wiener Stadthalle zu einer Diktatur gegen „rechts“ auf. Unsere „Antifaschisten“ finden das eigentlich ganz in Ordnung.

Nicht das Gegröle des Rock-Opas, sondern seine Sager verdienen Aufmerksamkeit. Auf diesen Satz kommt es an: „Wenn Politiker schwächeln, das ist, glaube ich, in Österreich nicht anders als in Deutschland, dann liegt es an uns, zu diktieren (!), wie eine Gesellschaft auszusehen hat.“ Grönemeyer brüllte: „Keinen Millimeter nach rechts! Keinen einzigen Millimeter nach rechts! Und das ist so. Und das bleibt so.“

Nun gibt es aber nicht nur durchgeknallte Rocker, Punker und Rapper. Es gibt auch Böhmermann und Dutzende andere gebührenfinanzierte „Antifaschisten“, die uns diktieren möchten, was wir zu denken, zu sagen und zu tun hätten. Es ist politisch korrekt, sehr einträglich und der Karriere förderlich, gegen den eingebildeten Faschismus anzukämpfen.

„Der Widerstand gegen Hitler und die Seinen wird umso stärker, je länger das Dritte Reich zurückliegt“, sagte Johannes Gross. 74 Jahre nach dem apokalyptischen Ende des Nationalsozialismus steht der Antifaschismus der Nazi-Enkel vor dem Problem, dass er ohne eine nennenswerte Anzahl von Faschisten und/oder Nazis zu einer Lächerlichkeit verkommt. Es gab noch nie so wenige von diesen politischen Kriminellen wie heute, und es gab noch nie so viele virtuelle Antifaschisten, nicht einmal 1968 ff. Um dieses krasse Missverhältnis auszubalancieren, muss sich der neue Antifaschismus neue Nazis erfinden.

https://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/karlpeterschwarz/5692082/Gott-schuetze-uns-vor-Groenemeyers-offener-Gesellschaft#

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s