Wozu noch Nationalfeiertag? Wir sind doch Europäer!

Woran liegt es, dass die Nationen einfach nicht absterben wollen? Die Antwort steht in einem Vortrag, der vor 136 Jahren an der Sorbonne gehalten wurde.

Neuerdings wird die Angst vor einem Comeback des alten Nationalismus geschürt. Keiner spricht von einem österreichischen Nationalismus, man will sich schließlich nicht lächerlich machen. Aber ein abstrakter „Nationalismus“ wird Österreich gern unterstellt, wie zuletzt in der unsäglichen, Sebastian Kurz dämonisierenden „Newsweek“-Coverstory, die alles andere als ein „Jubelartikel“ war.
In Wirklichkeit droht nicht der Rückfall in den alten Nationalismus. Umstritten ist die Subsidiarität, also, ob Aufgaben, die auf nationaler Ebene bewältigt werden können, an die EU delegiert werden sollen. Immer mehr Nationalstaaten sind da anderer Meinung als die bürokratischen Zentralisten. Das nationalistische Gespenst wird aus dem Schrank geholt, um die Legitimität nationaler Anliegen zu bestreiten.

https://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/karlpeterschwarz/5518971/Wozu-noch-Nationalfeiertag-Wir-sind-doch-Europaeer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s